Was
schlagen
Sie
vor?

Denk­spielraum
N° 33
Zertifizierte Weiterbildung zum Future Manager / Zukunftsinstitut

Jenseits der Gegenwart: Future Manager navigieren durch eine Vielzahl von Zukünften

In unserer sich ständig und oft unerwartet wandelnden Welt gewinnt die Fähigkeit, vielfältige Zukunftsszenarien zu durchdenken, an entscheidender Bedeutung. Diese >>>

Wie gestalten wir unser Morgen?

Wie gestalten wir unser Morgen?

Ein leeres Blatt Papier? Symbol für all die Möglichkeiten, die das neue Jahr bereithält? Welche Geschichte werden wir schreiben? In welchen >>>

Gedankenspiel

Es ist nicht einfach. Wo die richtigen Worte finden. Wie umgehen mit schrecklichen Bildern und Nachrichten, die vielleicht für immer >>>

Claudia Gilhofer
|
23. Oktober 2023

Gedankenspiel

Es ist nicht einfach. Wo die richtigen Worte finden. Wie umgehen mit schrecklichen Bildern und Nachrichten, die vielleicht für immer im Gedächtnis bleiben. Wo stehen Sie, ich, wir auf der Skala zwischen Aufrütteln und Abstumpfen? Ist der Wertekompass noch intakt? Wie dem Gewissen beistehen, damit es nicht die Orientierung verliert? Viele Menschen suchen nach Wegen, die mentale Gesundheit zu schützen und mit den Belastungen unserer Zeit umzugehen.

 

Was, wenn eine einfache und unterhaltsame Aktivität dabei helfen kann, das besser zu bewältigen? Klingt zu schön, um wahr zu sein? Die Wissenschaft hat erstaunliche Erkenntnisse darüber, wie das Computerspiel Tetris dabei helfen kann, belastende Inhalte zu verarbeiten und die mentale Gesundheit zu schützen.

 

Mehr als nur ein Zeitvertreib

Die Idee, dass ein einfaches Spiel wie Tetris bei der Traumabewältigung eine wichtige Rolle spielen könnte, mag auf den ersten Blick ungewöhnlich erscheinen. Doch mehrere Studien haben genau das erforscht und erstaunliche Erkenntnisse hervorgebracht.

Die Forschung zeigt, dass das Gehirn während dem Spiel die Fähigkeit verliert, sich visuell an belastende Bilder zu erinnern. Es wird vermutet, dass die visuell-räumlichen Anforderungen von Tetris die Bildung der mentalen Bilder stören, welche Flashbacks auslösen. Dies legt nahe, dass Tetris als eine Art kognitives Schutzschild fungieren kann, welches traumatische Erinnerungen unterbindet.

Weiters wurde erforscht, dass Tetris nicht nur die Anzahl der Flashbacks reduziert, sondern auch die damit verbundene klinische Symptomatik verringert. Dies bedeutet, dass Tetris nicht nur ein kurzfristiges, sondern auch langfristiges Potenzial zur Reduzierung von traumatischen Erinnerungen hat.

 

Tetris als Schutzschild für die Seele

Wenn Sie sich von den Informationen in sozialen Medien oder Nachrichtenportalen überwältigt fühlen, könnte das Spielen von Tetris eine Möglichkeit sein, belastende Erinnerungen zu reduzieren.

Die Forschungsergebnisse sind vielversprechend. Wer hätte gedacht, dass ein Videospiel uns dabei helfen könnte, unsere mentale Gesundheit zu schützen?

 

 

Ich spiele wieder Tetris. Spielen Sie mit?

Claudia Gilhofer

 

 

Never stop evolving.
Stay human.

[ Kommunikation | Mensch | Marke ]

 

__

 

gil com | creative identity and beyond
Für wertschätzende Kommunikation + für die Förderung persönlichen Wachstums, der Markenauthentizität, einer motivierenden Unternehmenskultur, sowie dem Eröffnen neuer Denkspielräume.

Claudia Gilhofer:
Creative Planner, Kommunikationspsychologin i.A., Systemischer Business Coach, Facilitator, Mentorin, Sparringspartnerin, VR Expert (XR-C)

 

 

// Schreiben Sie mir

 

// Newsletter abonnieren

 

 

 

Weiterführende Literatur:

 

 

Archiv

Archive

b•o_o•stometer

weniger mehr
Lassen Sie Ihren Gedanken freien Lauf und kennzeichnen Sie dann den Level Ihrer Erkenntnis mit dem Impulszeichen auf der Skala. Bereit für die nächste Frage?